|
|
|
|
Niemand soll frieren!
Ein warmes Plätzchen für Wohnungslose

Der Wintereinbruch war bislang noch nicht so hart, aber - wie immer in dieser Jahreszeit - auch in Mönchengladbach ist dies die schwerste Zeit für Arme und Wohnungslose. Der Verein Wohlfahrt e.V. hilft seit vielen Jahren armen Menschen, Arbeitslosen und Wohnungslosen bei der Bewältigung dieser schweren Zeiten. Im Tagestreff Bruno-Lelieveld-Haus werden sogenannte niedrigschwellige Hilfen geleistet: ein warmer Aufenthalt, ein freundliches Gespräch, Frühstück und Mittagessen und eine warme Tasse Kaffee. Dazu das gute Gefühl, auch am unteren Rand der Gesellschaft ein Leben in Würde führen zu können.

Tatkräftige Hilfe ist dabei gefragt. Der Verein Wohlfahrt Mönchengladbach leistet diese Hilfe seit vielen Jahren. Dreimal die Woche kochen wir für bis zu 90 hungrige Menschen ein gutes Mittagessen. Sie können dazu mit Ihrer Spende beitragen!

Schon eine kleine Geldspende hilft weiter, insbesondere dann, wenn sie regelmäßig erfolgt.

Motiv Bruno Lelieveld Haus der Kampagne 2016

Ein Platz für Alle

steht auf einem Bild am Eingang der Tagesstätte und macht das Wichtigste in dieser Einrichtung deutlich.
Egal wer du bist, egal wo du herkommst, egal wie du aussiehst, egal wie sehr dein Leben dich geprägt hat und egal wie krank oder gesund du bist, hier ist ein Platz für alle. Also auch ein Platz für Menschen, die sonst kaum einen Ort haben, an dem sie willkommen sind.
Unsere Einrichtung hilft bei der Sicherung der Grundbedürfnisse. Jeder Mensch kann hier seine existenziellen Grundbedüfnisse stillen, die für viele Menschen so selbstverständlich sind. Nicht jeder Mensch hat einen Ort zum Leben, mit Licht und Wärme, mit Strom und Wasser oder mit einem Stuhl und Bett. Aus diesem Grund gehört die Sicherung der Grundbedürfnisse zu unseren primären Aufgaben.

Bild Bruno Lelieveld Haus
Das "Leitbild" des Treffpunktes, ein kleines Bild, das sofort zündet.

Menschlichkeit

Jeder Mensch

  • bekommt hier etwas zu essen und zu trinken
  • kann sich hier duschen, waschen und rasieren
  • darf sich bei uns aufwärmen
  • hat die Möglichkeit unsere Toilette zu benutzen
  • kann hier Kleidung bekommen

Unsere Einrichtung ist für alle Menschen und Menschlichkeit steht im Zentrum. Wir versuchen Menschen dabei zu unterstützen, ihr Leid zu tragen und einen Weg zurück ins Leben zu finden. Unsere Einrichtung versucht eine Insel zu sein in dem reißenden Strom des heutigen Lebens. Wir versuchen Halt zu geben, in einer Welt, in der einige unterzugehen drohen.
Menschen, die zu jeder Stunde ihres Lebens Angst haben und Gewalt erleben, finden hier eine Zuflucht.
Menschen, die täglich verurteilt und beleidigt werden, haben hier eine menschenwürdige Umgebung.
Menschen, die in der Gesellschaft keinen Platz mehr haben, sind bei uns willkommen.
Menschen, die vor Einsamkeit ersticken, hören hier freundliche Worte und finden ein offenes Ohr.
Menschen, die keinen Ausweg mehr sehen, erkennen mit unserer Hilfe mögliche neue Wege.

Illu Tisch und Stuehle

Wer kommt zu uns?

Es gibt Menschen, die einfach vorbeikommen, weil sie „anders“ sind und an kaum einem anderen Ort willkommen sind. Im Grunde kommen Menschen aller sozialen Schichten, Kulturen und Religionen in die Tagesstätte.

Es kommen zum Beispiel Menschen

  • ohne festen Wohnsitz
  • mit einer Sucht- oder einer anderen Erkrankung
  • die ihr Leben nicht mehr im Griff haben
  • nach Haftentlassung
  • die durch Betteln ihr Leben bestreiten
  • an die sonst keiner mehr denkt
  • weil sie einsam sind
Bild Bruno Lelieveld Haus
Bruno Lelieveld Haus

Das Bruno Lelieveld-Haus
Erzbergerstraße 8
41061 Mönchengladbach
Telefon: 0 21 61 / 48 10 70
Fax: 0 21 61 / 59 94 64
BLH@verein-wohlfahrt.de

 

Leiter: Holger Knübben

Öffnungszeiten
Mo – Fr 7:30–15:30
Sa geschlossen
So + Feiertage 9:00 – 14:00
Bei sehr schlechtem Wetter ist der Tagestreff nach
Absprache mit der Stadtverwaltung länger geöffnet.

 

Essenszeiten
Mo + Fr 13:30
Mi 13:00 (13:00 - 13:30)
andere Tage: mögliches Resteessen
Frühstück an jedem offenen Tag

zuletzt geändert am: 17. 04. 2018